Bäume und Alleen

Friedhofslinde an der Trinitatiskirche in Annaberg-Buchholz

„Wer möchte leben
ohne den Trost der Bäume“
Günter Eich (1907-1972)

Es ist keine gänzlich neue Entwicklung, dass immer mehr Bäume in der freien Landschaft, vor allem aber in unseren Städten und Dörfern der Säge zum Opfer fallen. Um große, alte Laubbäume ist es dabei besonders schade. Aber dieser Trend hat sich durch die vor einiger Zeit umgesetzte Aufweichung des Baumschutzes in Sachsen zweifelsohne verstärkt.
Von der bekannten Wohlfahrtswirkung der Bäume, die man bei solchen Gelegenheiten immer anführt einmal ganz abgesehen, geht damit wertvoller Lebens- und Nahrungsraum für viele Tierarten und auch eine Menge an Schönheit und Vertrautheit für uns Menschen verloren. Wir entledigen uns damit völlig sinnloser Weise eines Stücks Lebensqualität in unseren Orten und in der Landschaft.
Durch die folgenden Fotos, auf denen Sie einige der ältesten und markantesten, aber auch besonders schöne und ungewöhnliche Bäume und Alleen in der Region (Erzgebirge und oberes Vogtland) finden, können Sie sich ein Bild davon machen.
Vielleicht können wir Sie dazu anregen, dem ein oder anderen dieser bemerkenswerten Gesellen einen Besuch abzustatten, denn die persönliche Begegnung lässt sich durch Fotos natürlich nicht ersetzen.
Selbstverständlich erhebt diese kleine Galerie nicht die Spur eines Anspruchs auf Vollständigkeit. Wir werden aber versuchen, sie sukzessive zu erweitern.
Einige der Bäume und Alleen stehen zum Glück als Naturdenkmal unter Schutz und haben wohl in der Regel noch viele Jahre vor sich. Aber solche Privilegien hat die überwältigende Mehrzahl ihrer Artgenossen nicht. Man sollte also jedem stattlichen, alten Baum mit Aufmerksamkeit und Ehrfurcht begegnen, es könnte die letzte Begegnung sein.

 „Du aber bist der Baum“
Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Hammer-Linde am Frohnauer Hammer in Annaberg-Buchholz
Schlosslinde in Schlettau
Bühlbuche in Eibenstock
Ehemalige Ulme im Park Herrenhof in Erla-Crandorf
Linde in Erla-Crandorf
Linde auf dem Eduardstein in Erla-Crandorf
Friedhofslinde in Steinbach
Mühlbaum in Steinbach
Neunstämmige Buche in Schwarzenberg
Eiche an der Ochsenwiese in Schwarzenberg
Lindenallee in Lößnitz
Allee am Filzteich bei Schneeberg-Neustädtel
Stadtpark in Schneeberg
Buchen am Postplatz in Schneeberg
Eismannbuche in Lichtenau
Eiche in Hundshübel
Moorbirke in Stützengrün
Erle zwischen Lichtenau und Bärenwalde
Buche am Filzbach bei Zschorlau
"Ahorn-Birke" am Steinberg bei Zschorlau
Birke am Steinberg bei Zschorlau
Gottfriedslinde in Bockau
Friedenseiche in Bockau
Roßkastanie Riesenberger Häuser bei Sosa
Bergahorn in Oberjugel
Buche auf der Halbmeile bei Breitenbrunn
Königseiche in Schwarzenberg
Linde an der Georgenkirche in Schwarzenberg
Luthereiche in Beierfeld
Roßkastanie Heinrich-Heine-Straße in Beierfeld
Linde am Friedhof in Grünhain
Friedenslinde in Schlettau
Lutherlinde in Schlettau
Linden auf dem Friedhof in Schlettau
Friedhofslinde in Großrückerswalde
Markteiche in Olbernhau
Roßkastanie im Zentrum von Olbernhau
Traubeneiche an der Saigerhütte in Olbernhau
Baumreihe am Rungstock bei Olbernhau
Linden an der Kirche in Steinbach
Hungereiche in Pfaffroda
Esche, Buche, Bergahorn in Pfaffroda
Roßkastanien am Schloss in Pfaffroda
Eichenallee am Schloss in Pfaffroda
Sommerlinde bei Zethau
Sommerlinde in Oberlauterbach
Sommerlinde (Zäckele-Baum) bei Ellefeld
Buchengruppe in Kottenheide
Bergahorn in Kottenheide
Stieleiche in Schilbach
Eva-Buche an den Herrenteichen bei Schöneck
Bergulme in Wohlhausen
Linde in Wohlhausen
Schweden-Eiche in Bad-Elster
Kurpark Bad-Elster
Bergahorn am Riedelhof bei Eubabrunn
Auersberg-Buche
Schul-Eiche in Sosa
Linde am Alten Schulweg in Breitenbrunn
Lärche am Klughausweg in Breitenbrunn
Bergahorn am Klughausweg in Breitenbrunn
Ehemalige Linde am Ärztehaus in Schwarzenberg
Hochzeitseichen an der Salzstraße bei Hartenstein

Broschüren zu den Bäumen

Einige der aufgeführten Bäume und vieles mehr zum Thema Baum finden Sie in den abgebildeten Broschüren, die vom Landschaftspflegeverband Westerzgebirge bzw. vom Naturpark Erzgebirge/Vogtland herausgegeben wurden. Bei Interesse an den Broschüren wenden Sie sich bitte an den Landschaftpflegeverband (

katrin.weigel(_AT_)lpvwesterzgebirge.de
) bzw. den Naturpark () oder auch an die Naturherberge.

Näheres zu den Broschüren erfahren Sie auch unter der Rubrik Publikationen.

 

 

 

Schauen Sie auch auf
den Internetseiten vom
NABU Sachsen.

 

 

 

 

 

Kontakt:

Naturherberge Affalter
Weg zur Jugendherberge
08294 Lößnitz OT Affalter
Telefon 03771 319806
Mobil 0176 78344058

naturherberge@gmx.de


 

 

Naturherberge Affalter © 2011 Anmeldung